Ausflug nach Havanna

Havanna Straße Línea Bild: Scmresearcher CC BY-SA 4.0
Havanna Straße Línea Bild: Scmresearcher CC BY-SA 4.0


Havanna geprÀgt von der Geschichte und Lebensfreude der Habaneros

Die Hauptstadt Kubas, Havanna oder La Habana, ist eine karibische Metropole, die sich durch einen lebendigen Mix an Kultur, Architektur, Musik und außergewöhnlicher Geschichte auszeichnet, die Sie zu einem der besten Reiseziele in Lateinamerika machen. Die grĂ¶ĂŸte Stadt der Insel liegt an der NordkĂŒste Kubas, sĂŒdlich der Florida Keys, wo der Golf von Mexiko in den Atlantischen Ozean mĂŒndet. Nur rund 120 km von dem beliebten Strandurlaubsziel Kuba Varadero entfernt und kann bequem fĂŒr einen Tages- oder Wochenendausflug von dort aus erreicht werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Havanna Beschreibung

Heute ist Havanna eine bunte und vielseitige Stadt, deren unterschiedliche Viertele die diversen Gesichter der Stadt zeigen. Sie ist aber auch Zeitzeugin einer bewegten Geschichte, deren Spuren allgegenwĂ€rtig sind. Die Stadt wurde im 16. Jahrhundert von den Spaniern gegrĂŒndet und diente als Basis fĂŒr die spanische Eroberung Amerikas. Sie wurde wichtiger Dreh- und Angelpunkt fĂŒr die spanischen Eroberungen und erhielt 1592 erstmals den Titel der Hauptstadt, verliehen durch den spanischen König. Zum Schutz der Stadt wurden Mauern und Festungen gebaut, die bis heute die Hafenbucht Havannas prĂ€gen. WĂ€hrend des 17. Jahrhunderts wuchs Havanna zunehmen und erhielt seinen typisch kolonialen Charme, der bis heute Besucher aus aller Welt fasziniert. Neue GebĂ€ude wurden errichtet, wobei verschiedene iberische Architekturstile miteinander kombiniert wurden, die das architektonische Bild des alten Havannas prĂ€gten. In dieser Epoche wurden ebenfalls zahlreiche Monumente und religiöse Bauten erreichtet, die den kulturellen Aufschwung der Stadt bezeugen.

Mit dem zunehmenden Handel zwischen den karibischen und nordamerikanischen Staaten zu Beginn des 19. Jahrhunderts entwickelte sich Havanna zu einer blĂŒhenden und mondĂ€nen Stadt. In Havannas Theatern traten die bedeutendsten Schauspieler der damaligen Zeit auf, und der Wohlstand der aufstrebenden Mittelschicht fĂŒhrte zum Bau teurer neuer klassischer Villen. In dieser Zeit wurde Havanna als das Paris der Antillen bekannt.

Die Kultur Havannas manifestiert sich aber nicht nur innerhalb der Prachtbauten vergangener Jahrhunderte, sondern auch in der Lebensfreude der Habaneros, ihrer Musik und traditionellen Festivals. Kubas bedeutendstes Zigarrenfestival Festival del Habano findet jedes Jahr im Februar statt und ist ganz der berĂŒhmten kubanischen Zigarre gewidmet. Ein absolutes Highlight ist auch der traditionelle Karneval, der in Havanna in den Monaten Juli und August stattfindet, ein unvergleichbares Volksfest, voller Rhythmus, Farben und VitalitĂ€t, das die Straßen der Hauptstadt erfĂŒllt und Einheimische wie Besucher aus aller Welt in seinem Bann zieht. Filmfans werden das Filmfestival Havannas, lieben, das mit seiner Darstellung des neuen lateinamerikanischen Films jedes Jahr im Dezember stattfindet und lĂ€ngst zu einer internationalen GrĂ¶ĂŸe in der Filmwelt herangewachsen ist. 10 Tage lang finden hier nicht nur FilmvorfĂŒhrungen, sondern, auch Debatten rund um die cineastische Entwicklung SĂŒdamerikas statt.

Der spÀtere US-amerikanische Einfluss im 20. Jahrhundert ist bis heute sichtbar, insbesondere auch in Form der typischen Oldtimer, die immer noch als Taxis durch die Hauptstadt Kubas kreuzen. Heute ist Havanna, mit etwas mehr als 2 Millionen Einwohnern, eine Stadt geprÀgt von unterschiedlichen Epochen und Kulturen, die nur darauf wartet, in Ihrer Vielseitigkeit entdeckt zu werden.

SehenswĂŒrdigkeiten von Havanna

Kathedrale von Havanna
Kathedrale von Havanna Bild: Escla CC BY-SA 3.0

Die Altstadt von Havanna wurde 1982 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklĂ€rt und ist fĂŒr viele Besucher das erste Ziel in der kubanischen Hauptstadt. Das berĂŒhmte Altstadtviertel Habana Vieja erstreckt sich auf einer FlĂ€che von rund vier Quadratkilometern, voller Museen und DenkmĂ€ler, welche die bewegte Geschichte des Landes bezeugen. Darunter der zentrale Plaza de Armas, die Kathedrale de San CristĂłbal de La Habana, das Kloster San Francisco de AsĂ­s und die Festung Castillo de la Real Fuerza. Wer etwas tiefer in die Stadtgeschichte eintauchen möchte, wird im Stadtmuseum Museo de la Ciudad und und im Museo de Arte Colonial fĂŒndig.

Ein anders Havanna zeigt sich im Stadtteil Vedado. Rund um den Plaza de la RevoluciĂłn befindet sich hier das bedeutendste GeschĂ€fts-, Wohn- und Kulturzentrum der Stadt, indem Wolkenkratzern und moderne GebĂ€uden den Flair einer modernen Großstadt verbreiten.

Eine weitere Attraktion Havannas ist die berĂŒhmte Uferpromenade MalecĂłn, die insbesondere zum Sonnenuntergang einen Ausflug wert ist. Besucher haben hier einen unvergesslichen Blick auf das Meer und erleben jeden Abend die traditionelle Kanonenkugel-Zeremonie, die Ceremonia del Cañonazo. Bekannt fĂŒr seine Musik und kulturelle Vielfalt bietet Havanna seinen Besucher auch ein vielseitiges Programm an Konzerten, Kabaretten und Theatern. Zu den Klassikern gehört ein Besuch im legendĂ€ren Show Cabaret Tropicana und dem Gran Teatro de La Habana, um einen aufregenden Tag in der Tropenmetropole gebĂŒhrend abzuschließen.