Ausflug Delfine hautnah – Tour Cayo Blanco

Ausflug Delfine hautnah - Tour Cayo Blanco Kuba


Auf dem Tourzettel der möglichen Ausflugsziele in Kuba stand auch eine Tour mit dem Namen “Seafari Cayo Blanco” die tĂ€glich statt findet. Enthalten war auch der Besuch “Delphine hautnah” und wir nahmen erst an das wir im offenen Meer baden. Nach unserer Meinung werden die Touristen dort abgezockt. Die Delphine sind auf der Haut leicht zerkratzt und das abgezĂ€unte Becken im Meer kam uns etwas zu klein vor. Es sah aber aus als ob sich die Delfine wohl fĂŒhlen.

Cayo Blanco, ein Paradies wie ein Postkartenidyll mit tĂŒrkisblauem Wasser, weißen PuderstrĂ€nden und Luxus-All inclusive-Hotels direkt am Strand.

Wo liegt Cayo Blanco?

Cayo Blanco ist eine kleine Insel Kubas, dabei aber die grĂ¶ĂŸte Insel der Großen Antillen und befindet sich sĂŒdlich von Key West und westlich von den Bahamas.

Schwesterinseln, die ebenfalls zu den Großen Antillen gehören, sind Jamaika, die Cayman Islands und die Insel Hispaniola, die in die Dominikanische Republik und Haiti aufgeteilt ist. Die Bezeichnung „Große“ Antillen verdankt die Inselkette den vier großen Hauptinseln Kuba, Jamaika, Puerto Rico und Hispaniola.

Wann ist die gĂŒnstigste Reisezeit?

Die gĂŒnstigste Zeit fĂŒr einen Urlaub in Kuba ist von November bis April, mit einer Lufttemperatur von ca. 26 ° C, einer Wassertemperatur von bis zu28 ° C. Das Meer ist zumeist ruhig, die Wahrscheinlichkeit von Hurrikanen ist Ă€ußerst gering.

Beschreibung Cayo Blanco

Cayo Blanco ist ein absolutes Naturparadies und auch aus dem Grund das Ziel zahlreicher (Tages-) AusflĂŒge. Die Insel steht unter strengem Naturschutz. GĂ€ste mĂŒssen darauf achten, dass die Tier- und Pflanzenwelt nicht gestört oder beschĂ€digt wird. Durch das flach abfallende, ruhige Wasser bieten Strand und Meer die optimale Kulisse fĂŒr eine Ă€ußerst erholsame Zeit, auch fĂŒr Familien mit Kindern.

Cayo Blanco ist perfekt, wenn man einen Tagestrip von z.B. Varadero plant. Der Besucher wird wahrlich nicht enttĂ€uscht, auch, wenn er meint, Varadero kann nicht mehr getoppt werden, denn er findet auf dem Postkarten-Idyll Cayo Blanco (was ĂŒbersetzt „Weiße Insel“ heißt) leuchtend-weiße SandstrĂ€nde mit feinstem Sand, kristallklares Wasser und ein artenreiches Korallenriff mit bunten Fisch-SchwĂ€rmen vor.

Cayo Blanco ist etwa 15 km lang und knapp 500 Meter breit mit einer großen Artenvielfalt, wie den kubanischen Leguanen und verschiedenen Vögeln, aber auch vom Aussterben bedrohten Tierarten wie z.B. die schwarze Koralle.
Nahe der Brandung kann man Kokosnuss- und Dattelpalmen bewundern, aber auch MangrovenwĂ€lder, die einen nicht allzu kleinen Teil der Insel einnehmen und fĂŒr ein immergrĂŒnes Erscheinen der Insel sorgen.

Cayo Blanco hat sich in den vergangenen Jahren zu einem touristischen Hotspot entwickelt. In den letzten Jahrzehnten sind zahlreiche All-inclusive-Hotels entlang dem Traumstrand entstanden, die den Touristen einen Traumurlaub versprechen und es ihnen an nichts fehlen lassen wollen.

SĂŒdwestlich von Cayo Blanco liegt die Insel Cayo mit ebenfalls weißen SandstrĂ€nden und klarem Wasser. Man braucht nicht besonders viel GlĂŒck, wenn man die dort lebenden Leguane, die sonst in den MangrovenwĂ€ldern fast ungesehen leben, am Strand Sonne tanken sieht.

Tagestouren / Mit dem Boot nach Cayo Blanco

Von Varadero aus werden Tagestouren per Boot bzw. Katamaran (Cayo Blanco Seafari), auf dem 60 Personen Platz finden, nach Cayo Blanco angeboten. Startpunkt ist die Halbinsel Varadero.

Die Luxus-Katamaran-Fahrt fĂŒhrt zu dem Paradies aus weißem Sand und tĂŒrkisfarbenem, klarem Wasser – dem perfekten Ort, um sich am Strand zu entspannen und dabei einen Cocktail zu trinken oder zwischen den Riffen entlang zu schnorcheln.
Schnorchel-AusrĂŒstung kann man ausleihen und befindet sich an Bord (im Preis inklusive).
Die Überfahrt dauert ca. 1 Stunde. Genug Zeit, um die visuellen GenĂŒsse ganz und gar aufzunehmen, es sich auf dem großen Deck bequem zu machen oder auf den Fischernetzen zu entspannen, bevor an einer ausgesuchten Stelle in der Mitte des Meeres gestoppt wird, um ins Meer zu springen und zu baden. Weitere Zwischenstopps sind sowohl zum Schnorcheln am Korallenriff mit Doktorfischen, Clowns- und Papageienfischen, als auch um das Delfinarium anzusehen, sĂŒdlich von Cayo Blanco. Auf Cayo Blanco werden den TagesgĂ€sten ein Beach-Barbecue angeboten, das an langen Holztischen am Strand serviert wird. Zum Essen gibt es die typischen GetrĂ€nke: Pina Colada und Cuba Libre. Vor oder nach dem Grillen kann selbstverstĂ€ndlich in dem karibisch-warmen Wasser geschwommen werden, bevor es wieder zurĂŒck Richtung Varadero geht.

Das Fazit: Die vielen bunten Fisch-SchwĂ€rme, die weißen PudersandstrĂ€nde und die Farbe des Wassers verzaubern jeden Urlauber – ein wunderbarer Platz, um sich wie im Paradies zu fĂŒhlen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden