Internet und Telefon Kosten auf Kuba

Internet Kosten Kuba


Internet und Telefon ist auf Kuba sehr teuer. In den Hotels gibt f√ľr das Internet Zeitkarten mit 30 Minuten, 1 Stunde und 5 Stunden. 1 Stunde Internet kostet zwischen 1 und 2 CUC. Das Melia Varadero Hotel wo wir waren, scheint eines der teuersten zu sein, denn wir haben 2 CUC bezahlt.

Internet Zeitkarten

Im Folgenden stelle ich euch den Zustand des Netzes und Internets, sowie die dazugehörigen Informationen und Lösungen dar, um euch einen schönen Urlaub gewährleisten zu können.

Die Zeiten des internetunabh√§ngigen Landes Kuba sind vorbei. Das Netz und das Internet haben sich massiv verbessert, als vor wenigen Jahren zuvor. Stellt euch allerdings trotzdem auf einen Unterschied bzw. Umstellung vor, da es im Vergleich zum deutschen Netz weiterhin minderwertiger ist, was f√ľr viele Menschen ungewohnt ist. Mit dem Lesen dieses Beitrags seid ihr auf den neusten Stand!

Das Netz in Kuba

ETECSA ist die wichtigste kubanische Telefongesellschaft und kann den Zugang zum Internet am besten gewährleisten. Durch das Schaffen nationaler Hotspots ermöglicht, aus diesen Standpunkten eine relativ gute Internetverbindung herzustellen. Der einzige Nachteil hierbei liegt darin, dass es zu Warteschlangen kommen kann, da diese Hotspots auch von Einheimischen genutzt werden.

Um diesen Dienst in Anspruch nehmen zu k√∂nnen, m√ľsst Ihr euch eine Internet-Karte zulegen, die Ihr beispielsweise in B√ľros oder bei ETECSA kaufen k√∂nnt. Anschlie√üend m√ľsst Ihr einloggen und Eure Daten bez√ľglich des Internets eingeben. Eine genauere Beschreibung findet ihr auf der Seite des Anbieters ETECSA.

Dieser staatliche Anbieter ETECSA, hat auch einen Mobilfunkbetreiber inbegriffen, CUBACEL. F√ľr die Nutzung braucht Ihr eine 900 MHz-Frequenz, sowie die Freischaltung f√ľr internationale Nutzung, was durch das Zulegen USIM-Sim-Karte, abgedeckt ist. Hier k√∂nnt ihr euch dann zwischen einer tempor√§ren – oder einer regul√§ren Leitung entscheiden. Die tempor√§re Leitung erm√∂glicht den Zugang zu Sprach,- Text – und Datennachrichten, w√§hrend die regul√§re Leitung weniger Funktionen beinhaltet. Die tempor√§re Leitung wird auch von den Einheimischen selbst benutzt.

Das Internet in Kuba

In Kuba gibt es zwei M√∂glichkeiten, um Internet haben zu k√∂nnen: Durch Wifi-Hotspots oder durch das mobile Internet. Wifi-Hotspots sind √ľber die St√§dte verteilt und ben√∂tigen f√ľr die Nutzung eine SIM-Karte. Die k√∂nnt ihr in den jeweiligen Gesch√§ften kaufen, sowie in Hotels, wobei sie dort teurer sind. Falls ihr dazu nicht in der Lage seid, k√∂nnt ihr auch zu ETECSA gehen und ihre Internetr√§ume nutzen.

Der wahrscheinlich beliebtere und modernere Internetzugang ist das mobile Internet. Die Nutzung schlie√üt an der bereits erkl√§rten Nutzung des Mobilfunknetzes an. Als erstes m√ľsst Ihr euch USIM-SIM-Karte anlegen. Anschlie√üend entscheidet Ihr euch zwischen einer tempor√§ren- oder einer regul√§ren Leitung. Mit einer gut funktionierenden Frequenz k√∂nnt Ihr sogar LTE in Anspruch nehmen, ansonsten k√∂nnt Ihr fast im gesamten Land 3G haben, da dies durch das Mobilfunknetz gew√§hrleistet wird. F√ľr 3G braucht Ihr eine 900 MHz-Frequenz, w√§hrend Ihr f√ľr 4G bzw. LTE eine 1800 MHz-Frequenz ben√∂tigt.

Wundert euch nicht, falls einige Apps, wie z.B. der App-Store, nicht funktionieren. Das liegt am staatlichen Verbot gegen Kuba, die einige Aktivit√§ten einschr√§nkt. Falls Ihr dennoch eine App ben√∂tigt, ladet sie √ľber die Internetseite des jeweiligen Entwicklers runter.

Dar√ľber hinaus gibt es eine bestimmte Rush-Hour in Kuba, die sich auf die Nutzung auf das Internet beziehen. Zwischen 20:00 – 23:00 Uhr nutzen sehr viele Einheimische das Internet, weshalb es zu Verz√∂gerungen und langsamen Internet f√ľhren kann. Dies gilt allerdings nur f√ľr gro√üe Daten, Messenger wie Whatsapp oder Instagram funktionieren weiterhin.

Roaming in Kuba?

In Kuba wird das Roaming leider nicht unterst√ľtzt. Die daf√ľr verantwortliche Firma Keepgo, die universell ist, m√∂chte kein Roaming in Kuba haben, da der Preis bei 30 Euro pro MB liegen w√ľrde. Um sich somit nicht l√§cherlich zu machen und um die Kunden nicht zu ver√§rgern, bieten sie deshalb kein Roaming an.

Kann man sich eine kubanische Karte kaufen?

Ja, Ihr k√∂nnt euch in Terminal 3 am Flughafen eine SIM-Karte kaufen, die 1GB Daten, sowie jeweils 20 Minuten SMS und telefonieren gew√§hrleisten. Das Telefonangebot gilt national und international, sodass Ihr euch in diesen 20 Minuten keine Sorgen machen m√ľsst, wo Ihr anrufen d√ľrft. Der Preis f√ľr die Karte liegt bei 25 Dollar, wobei man auch mit Euro zahlen kann.

Ich hoffe, dass ich euch mit diesem Informationsbeitrag geholfen habe, sodass Ihr jetzt genug √ľber die Lage in Kuba bescheid wisst.